Auszug aus unserem Prodictation Blog

Speech One

von Gernot Jud (Kommentare: 0)

3 Gründe warum Sie mit einem Spracherkennungs-Headset Köpfchen beweisen

  1. SPRACHE IST ZUKUNFT

Sprache ist die natürlichste Form der Kommunikation überhaupt. Wir verwenden sie intuitiv. Mit Siri, Alexa und Co hat die Steuerung von Geräten durch Sprache längst Einzug in den Alltag und Haushalt gefunden. Doch auch im Arbeitsumfeld sind Spracherkennung und Speech-to-Text längst keine Zukunftsmusik mehr.

Das erste speziell für Diktieren und Spracherkennung entwickelte Headset – SpeechOne – macht genau das möglich. Im Gegensatz zu herkömmlichen Headsets auf dem Markt sorgt die exzellente Aufnahmequalität für perfekte Spracherkennungsresultate.

 

  1. FOKUS AUF DAS WESENTLICHE

Sprechen ist deutlich effizienter als mit der Tastatur zu schreiben. Der selbe Inhalt ist fünf bis sieben Mal so schnell gesprochen als getippt. Denkt man darüber nach, wie viele Stunden man mit dem Tippen von E-Mails, Meeting Minutes, Berichten und so weiter verbringt, ist schnell klar, wie viel Zeit man durch professionelle Speech-to-Text-Lösungen gewinnen kann.

Die einfache und freihändige Bedienung  von SpeechOne hilft den Anwendern dabei sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, nämlich auf ihre Patienten, Kunden oder Klienten.

 

  1. ENTWICKELT FÜR PROFIS

Herkömmliche Headsets wurden nicht speziell für den professionellen Anwender wie zum Beispiel Ärzte, Anwälte oder Sachverständige entwickelt; sie alle müssen mehrere Stunden pro Tag dokumentieren. Auch in anderen Branchen steigt der Dokumentationsaufwand merklich an.

Die eigens entwickelte Ergonomie von SpeechOne erlaubt unterschiedliche Tragevarianten und sorgt für einen hohen Komfort. Das Statuslicht signalisiert der Umgebung ob man beschäftigt ist oder nicht, was zu weniger zeitraubenden Unterbrechungen führt. Die nonstop Akkulaufzeit von 12 Stunden, das kabellose Aufladen und vieles mehr macht SpeechOne zum perfekten Werkzeug für die Arbeitswelt.

 Weitere Informationen zu SpeechOne: https://www.jud.at/speechone.html

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben